Donnerstag, 30. März 2017

Kiera Cass - "Selection Band V - Die Krone"



Band 5 der Quintologie

Über den Autor:
Kiera Cass wird 1981 in South Carolina (USA) geboren und wird weltbekannt mit ihrer Jugendbuch-Reihe Selection, die sogar auf der New-York-Times-Bestseller-Liste erscheint.
(Quelle: wikipedia)

Inhalt/Über das Buch:
Die Zahl der Bewerber reduziert sich schnell. Eadlyn hat sich zwar noch nicht verliebt, weiß aber schon ganz genau, was sie nicht will.

Vielleicht gelingt es ja doch einem der Bewerber ihr Herz zu gewinnen...?

Meinung:
Fast drei Monate habe ich an dem Buch gekaut - ich hatte einfach keine große Lust mehr weiterzulesen.

Die Story wurde für mich einfach nicht besser. Gegen Ende kam nochmal ein bisschen Schwung in die Geschichte, aber das konnte auch nichts mehr retten.

Dann ging alles sehr schnell und das Buch war vorbei. Sehr enttäuschend.

Anders als im dritten Band (Finale der Trilogie um America), gab es hier nicht mal einen gefährlichen Höhepunkt, ein waghalsiges Abenteuer oder ein großes Liebesdrama. Am Ende war alles Friede-Freude-Eierkuchen, was ich ja gar nicht gerne mag.

Auch wenn der Stil weiterhin solide und gut war, hätte man aus der Geschichte meiner Meinung nach doch sehr viel mehr machen können.

Sehr schade - das Potential wurde nicht genutzt, die letzten beiden Bände waren eher langweilig.
Aus meiner Sicht genügt es völlig, die ersten drei Romane zu lesen. Vielleicht auch noch die Zwischenbände, obwohl ich hier schon wieder Abstriche machen muss.

Am besten nur die drei Romane um America lesen. Die sind gut geschrieben und gefallen mir, trotz der Handlungsdefizite sehr gut...

Fazit:
Enttäuschendes Finale einer Quintologie, die so vielversprechend angefangen hat.
Besonders geeignet für jugendliche Mädchen und Fans von Bachelor und Bachelorette.

Zitat:
Ich schluckte und erwog sein Angebot. Wir beide allein in dieser dunklen, stillen Nacht - es war fast wie am Abend unseres ersten Kusses. Nur dass diesmal niemand zusehen und es in der Zeitung veröffentlichen würde. Unsere Eltern waren weit weg, nicht mal die Wachen folgten uns. Für diesen kurzen Augenblick hielt mich also nichts davon ab, mir zu nehmen, was ich wollte
[...]
(Seite 59)

Autor:Kiera Cass
Kategorie:Jugendbuch / Unterhaltung
Erstveröffentl.:2016
Ausgabe von:2016
Seiten:328
Verlag:Fischer
ISBN:978-3-7373-5421-9

Bewertung (max. 5 Pkt.)
Stil:4
Handlung:3
Charaktere:2
Spannung:2
Humor:2
Fantasie:2
Gesamteindruck: 2 

Freitag, 24. Februar 2017

Dr. Eckart von Hirschhausen - "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben"



Über den Autor:
Dr. Eckart von Hirschhausen wird 1967 in Frankfurt/Main geboren und ist heutzutage oft als Moderator in ARD-Wissen-Shows zu sehen.
(Quelle: wikipedia)

Inhalt/Über das Buch:
Kurze, knackige, komische Texte über allerlei Lebenslagen und -leiden.

Meinung:
Von Hirschhausen hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er das Zeug zum perfekten Stand-Up-Comedian hat. Diese Texte bilden das einwandfrei ab.

Alles scheint gut recherchiert und wirkt daher meist noch komischer. Von Hirschhausen versteht es meiner Meinung nach sehr gut, den Menschen und sein Verhalten (insbesondere seine Wehwehchen) aufs Korn zu nehmen.

Aus meiner Sicht die perfekte Lektüre für Zwischendurch.

Sehr empfehlenswert.

Fazit:
Nette humoristische Lektüre für Zwischendurch.

Zitat:
Doch unbeirrt von jeder Statistik glauben [Fußball-]Fans weiter daran, dass sie das Spiel entscheiden. Der "zwölfte Mann" läuft sich warm, indem er sich volllaufen lässt. Und während der Testosteronspiegel auf dem Rasen steigt, sinkt  er auf den Rängen. Denn Bier enthält pflanzliche Hormone, die dummerweise gerade nicht männlicher, sondern weiblicher machen. Die Folge: "Gynäkomastie" - von den Betroffenen sehr viel populärer "Biertitte" genannt. Wann es also heutzutage immer heißt, es kämen mehr Frauen ins Stadion, werde ich skeptisch. Wurde wirklich das Geschlecht oder doch der Brustumfang erfasst?
[...]
(Seite 66)

Autor:Dr. Eckart von Hirschhausen 
Kategorie:humoristisches Sachbuch / Anekdoten 
Erstveröffentl.:2008
Ausgabe von:2008
Seiten:226
Verlag:Rowohlt
ISBN:978-3-499-62355-4

Bewertung (max. 5 Pkt.)
Stil:4
Handlung:3
Charaktere:2
Spannung:3
Humor:4
Fantasie:2
Gesamteindruck: 3 

Freitag, 6. Januar 2017

Kiera Cass - "Selection Band IV - Die Kronprinzessin"



Band 4 der Quintologie

Über den Autor:
Kiera Cass wird 1981 in South Carolina (USA) geboren und wird weltbekannt mit ihrer Jugendbuch-Reihe Selection, die sogar auf der New-York-Times-Bestseller-Liste erscheint.
(Quelle: wikipedia)

Inhalt/Über das Buch:
Alles geht wieder von vorne los - ein Casting und 35 Bewerber. Nur dieses Mal ist es umgedreht: eine Prinzessin und 35 junge Männer, die sie alle heiraten wollen.

America und Maxon haben als erstes Zwillinge bekommen. Das Mädchen, Eadlyn, ist ein paar Minuten vor ihrem Bruder geboren worden und damit ist sie die Kronprinzessin.

Aber eigentlich will sie gar nicht heiraten. Sie will einfach nur regieren - darauf hat sie sich schon ihr ganzes Leben vorbereitet...

Meinung:
Ich war sehr gespannt darauf, wie die Geschichte weiter geht. Habe mich dauernd gefragt, was jetzt noch zwei Bände lang passiert und mich schon auf eine Weiterentwicklung der politischen Probleme im Land gefreut.

Pustekuchen - wieder ein Casting. Nur dieses Mal mit vertauschten Geschlechtern. Wie langweilig.

Zunächst hat mir das Lesen trotzdem noch Spaß gemacht, aber die Geschichte versprach einfach nicht besser zu werden. Im Gegenteil.
Jetzt ging es kaum noch um Politik und Abenteuer. Alles drehte sich nur noch darum, ob Eadlyn endlich lernt zu lieben.

Welche Charaktere später wichtig werden, konnte ich auch schon ziemlich schnell erraten. Der Roman bringt also aus meiner Sicht auch keine großen Überraschungen.

Dennoch lese ich auch noch das letzte Buch. Auch wenn ich darauf schon fast keine Lust mehr habe...

Fazit:
Enttäuschende Weiterführung der Selection-Reihe. Hoffe, das Ende wird nochmal besser...

Zitat:
Mom schaute sich um, um sich zu vergewissern, dass uns niemand hören konnte. "Vielleicht ... könntest du eine kleine Romanze in Betracht ziehen? Natürlich nichts Skandalöses, um Himmels willen", fügte sie rasch hinzu. "Aber mitzuerleben, wie du dich verliebst ... Das ist es, was die Leute sehen wollen."
"Das kann ich nicht herbeizaubern, ich kann nicht..."
[...]
(Seite 130)

Autor:Kiera Cass
Kategorie:Jugendbuch / Unterhaltung
Erstveröffentl.:2015
Ausgabe von:2015
Seiten:404
Verlag:Fischer
ISBN:978-3-7373-5224-6

Bewertung (max. 5 Pkt.)
Stil:3
Handlung:2
Charaktere:2
Spannung:2
Humor:3
Fantasie:2
Gesamteindruck: 2 

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Kiera Cass - "Selection Stories 2"



Zwischenband 2 der Quintologie

Über den Autor:
Kiera Cass wird 1981 in South Carolina (USA) geboren und wird weltbekannt mit ihrer Jugendbuch-Reihe Selection, die sogar auf der New-York-Times-Bestseller-Liste erscheint.
(Quelle: wikipedia)

Inhalt/Über das Buch:
Bei diesem ersten Zwischenband handelt es sich um Ausschnitte der Geschichte aus der Sicht von anderen Charakteren. In diesem Fall um die Sicht der Königin (Amberly) und die Sicht von Marlee (Die Favoritin). Da es lediglich kurze Ausschnitte handelt, ist es jeweils nur ein kurzer Zeitabschnitt, der nicht die komplette Sicht der Charaktere widerspiegelt. Man sollte diesen Zwischenband nicht vor den anderen Bänden lesen, weil man sonst zu viel über die Geschehnisse erfährt...

Meinung:

Die Königin
Aus der Sicht von Königin Amberly - ihr eigenes Casting.

Kurzweilige Geschichte mit einem zusammengerafften Casting. Auch gut und überzeugend geschrieben.
Die Ich-Perspektive unterstützt die Intensität, trotz der verkürzten Version. Da muss ich mich doch fragen, warum es für America zwei ganze Bände sein musste und Amberlys Casting auf ca. 100 passt...?

Kritisieren möchte ich hier nur, dass mir Amberly viel zu glatt ist. Da reißt auch ihre Krankheit nichts raus, sie ist einfach zu perfekt.
Das gefällt mir auch schon in der eigentlichen Romanreihe nicht. Ich weiß, dass das von der Autorin gewollt ist, ich finde es aber eher nervig.


Die Favoritin
Marlees Sicht der Dinge ist natürlich noch viel romantischer als die von America. Das ist mir schon fast zu kitschig, wie sie sich ohne mit der Wimper zu zucken für die Liebe "opfert".

Die Konsequenzen wirken auf mich ein wenig zu konstruiert. Es sieht alles ein Bisschen nach Effekthascherei aus.

Was mich aber am meisten nervt ist, dass ich wieder total gespoilert wurde. Ich lese die Bücher hintereinander weg, habe sie mir von meiner Freundin ausgeliehen. Versuche sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Und jetzt weiß ich etwas über den nächsten Band (Die Kronprinzessin), was ich echt noch nicht wissen wollte. Mist!!
Durch das Interview mit Kiera Cass am Ende habe ich zu viel erfahren. Ich hasse sowas...


Fazit:
Besser als der erste Zwischenband. Auch nicht unbedingt nötig. Lediglich ein Lückenfüller.

Zitat:
In diesem Moment wusste ich es. Er fühlte genau das, was ich fühlte. Es hätte nicht passieren dürfen, aber wie sollten wir es jetzt noch verleugnen? Was, wenn Maxon sich für mich entschied? Musste ich dann ja sagen? Was, wenn ich hier festsäße, verheiratet mit dem Prinzen, doch stets umgeben von dem Mann, den ich eigentlich wollte?
Nein.
Das würde ich mir nicht antun.
[...]
(Seite 136, aus "Die Favoritin")

Autor:Kiera Cass
Kategorie:Jugendbuch / Unterhaltung
Erstveröffentl.:2015
Ausgabe von:2015
Seiten:194
Verlag:Fischer
ISBN:978-3-7335-0145-7

Bewertung (max. 5 Pkt.)
Stil:4
Handlung:4
Charaktere:3
Spannung:3
Humor:3
Fantasie:3
Gesamteindruck: 3-4 

Dienstag, 20. Dezember 2016

Kiera Cass - "Selection Band III - Der Erwählte"



Band 3 der Quintologie
(Letzter Band der Trilogie um America)

Über den Autor:
Kiera Cass wird 1981 in South Carolina (USA) geboren und wird weltbekannt mit ihrer Jugendbuch-Reihe Selection, die sogar auf der New-York-Times-Bestseller-Liste erscheint.
(Quelle: wikipedia)

Inhalt/Über das Buch:
Nur noch vier Kandidatinnen und endlich weiß America was sie will. Doch wird sie das auch bekommen...?

Meinung:
Ein spannendes Trilogie-Ende. Ja, ich weiß, die Geschichte geht weiter.
Aber hier gibt es eindeutig einen Abschluss, was ich sehr gut finde. Zumindest die ursprüngliche Story à la "Bachelor", wird in diesem Band zu ende erzählt. Für mich sehr stimmig, passt der dritte Teil sehr gut zu seinen Beiden Vorgängern.

Lediglich an manchen Stellen wird meiner Meinung nach etwas zu dick aufgetragen. Die meiste Zeit macht sich America nur Gedanken über ihr Liebesleben, da passt die "Rebellen-Realität" an manchen Stellen nicht gut rein. Zumindest passiert da immer ganz plötzlich was, so dass ich das manches Mal (eigentlich immer) nicht so gut eingefügt finde.
Natürlich macht das den Roman auch etwas abwechslungsreicher - ohne diese "Szenen" wäre die Geschichte für mich etwas zu langweilig.

Immer noch gefällt mir die Idee die hinter der Zukunftsversion steckt ganz gut. Nach mehreren Kriegen etabliert sich in den USA ein Königreich mit einem Kastensystem - guter Ausgangsstoff, denke ich!

Ich bin jetzt sehr gespannt auf die letzten beiden Bände. Ich erwarte schon irgendwie, dass es jetzt weniger um den Liebeskram gehen wird, sondern mehr um die Politik, die Kasten und die Rebellen.

Noch etwas was mich am Ende irgendwie total gestört hat:

ACHTUNG! RIESEN SPOILER ALARM NICHT WEITERLESEN, WENN DU DIE BÜCHER NOCH LESEN WILLST ACHTUNG! ACHTUNG!
mich nervt total, dass Aspen am Ende der Brautführer ist! Ein paar Seiten vorher will Maxon wegen Aspen mit ihr Schluss machen und dann dieses Ende - unrealistisch!
Naja.

Aber insgesamt haben mir die drei Bücher bisher gut gefallen. Sie waren auf jeden Fall mega gut geschrieben.

Mein größter Kritikpunkt ist das etwas nervige Hin und Her - "liebe ich ihn oder ihn...?"
Alles in Allem aber doch empfehlenswerte Jugendbuchreihe. Am ehesten aber wohl für Mädchen :-)


Fazit:
Schöner Abschluss der Trilogie rund um America.

Zitat:
Ich schaute ihn an und war fast wütend darüber, dass er es noch mal von mir hören wollte. Weißt du denn nicht schon längst, was ich für dich empfinde, hätte ich ihn am liebsten angeschrien. Denkst du denn gar nicht mehr an die Nacht im Schutzraum?
Doch ehrlich gesagt hätte ich selbst gerade ein wenig Bestätigung gebrauchen können. Was war geschehen, was mich so verunsichert hatte?
[...]
(Seite 68)

Autor:Kiera Cass
Kategorie:Jugendbuch / Unterhaltung
Erstveröffentl.:2014
Ausgabe von:2015
Seiten:370
Verlag:Fischer
ISBN:978-3-7373-6498-0

Bewertung (max. 5 Pkt.)
Stil:5
Handlung:3
Charaktere:3
Spannung:4
Humor:3
Fantasie:3
Gesamteindruck: 3-4